Mit Bikester in den Sommer - jetzt mit Top Angeboten bei Serious und Ortler


MTB Handschuhe für mehr Fun und Sicherheit beim Mountainbiken

Herausfordernde Aufstiege, rasante Abfahrten, Berge bezwingen und unbekannten Trails folgen – Mountainbiken bedeutet Adrenalin pur und bietet unvergleichliche Naturerlebnisse. Das passende Bike ist dabei ebenso wichtig wie die richtige Ausrüstung. Hochwertige MTB Handschuhe sollten dabei auf keinen Fall fehlen.

  1. MTB Handschuhe – unverzichtbar bei Off-Road-Adventures
  2. Hochwertige Materialien, durchdachte Features
  3. Perfekte Passform für maximalen Fahrspaß
  4. Downhill Gloves für vollen Speed
  5. Fazit

MTB Handschuhe – unverzichtbar bei Off-Road-Adventures

Speziell fürs Mountainbike ausgelegte Fahrradhandschuhe zählen zu bedeutenden Accessoires beim Biken im Gelände. Sie erfüllen mehrere wichtige Aufgaben:

  • Schutz am Rad: Ob Wald, Feld, Flur oder Berg: Bei MTB-Touren abseits befestigter Straßen kann es intensiv zur Sache gehen. Dornengestrüpp, Äste von Büschen, Felswände und Ähnliches können die Hände streifen. Sind die Finger ungeschützt, kommt es schnell zu Abschürfungen und Schrammen.
  • Schutz bei Stürzen: Selbst MTB-Profis sind vor Stürzen nicht gefeit. MTB Handschuhe bewahren im Fall des Fallens die Handflächen vor Verletzungen, etwa durch spitze Steine oder rauen Asphalt.
  • Besserer Grip: Scharfe Kurven, unerwartete Hindernisse, Schlaglöcher oder unbefestigte Wegstrecken – beim Mountainbiken kann es so manche unverhoffte Überraschung geben. Doch auch bei normalen Touren kann blitzschnelles Reagieren notwendig sein. Dann ist ein sicherer Halt am Lenker das Um und Auf. MTB Handschuhe sind extra für diese Herausforderungen gemacht und verbessern spürbar den Grip am Lenker. Dies ist auch wichtig bei schwitzigen oder regennassen Fingern, die ansonsten leicht vom Lenkergriff rutschen können.
  • Kälteschutz: Wer auch im Winter gerne unterwegs ist, weiß, wie schnell Finger frieren und damit unbeweglich werden können. Wärmende MTB-Langfingerhandschuhe sind dann gleichermaßen eine Frage des Wohlbefindens und der Sicherheit.
  • Stoßabsorption: Ergonomische MTB-Fahrradhandschuhe mit gepolsterten Innenflächen, beispielsweise mit Gelpads, vermindern die Intensität von Stößen und Vibrationen, die auf die Hände einwirken. Dies ermöglicht längeres ermüdungsfreies und unverkrampftes Biken.

Hochwertige Materialien, durchdachte Features

MTB-Fahrradhandschuhe zeichnen sich durch den Einsatz spezieller Materialien aus, die mit High-Tech-Eigenschaften überzeugen. Verwendet werden hoch elastische und dabei sehr robuste Stoffe, sodass sich die Handschuhe perfekt an die Handform anpassen und dabei sehr strapazierfähig sind. Wichtig sind wind- und wasserabweisende Eigenschaften, damit das Mountainbiken bei jedem Wetter Spaß macht.

Luftige Mesh-Einsätze werden meist am Handrücken verwendet. Sie sind atmungsaktiv, luftdurchlässig und sorgen für eine angenehme Belüftung der Hand. Zum Einsatz kommen solche Handschuhe vorwiegend bei warmen Temperaturen. Fahrradhandschuhe fürs Mountainbiken im Sommer sollten feuchtigkeitsregulierend und schweißaufsaugend sein, dabei jedoch die aufgenommene Flüssigkeit schnell nach außen transportieren. So wird nassen Fingern und damit unangenehmer Blasenbildung gut vorgebeugt.

Im Winter oder bei Touren im Hochgebirge sind wärmende Modelle gefragt. Dann empfehlen sich MTB Handschuhe mit leichter Fütterung aus Fleece oder anderen kälteisolierenden Kunstfasern.

Die notwendigen Schutz- und Stützfunktionen übernehmen besonders haltbare und widerstandsfähige Einsätze aus Echt- oder Kunstleder sowie speziellen Kunstfasern, etwa Polyester oder Nylon. Verarbeitet werden diese Stoffe in erster Linie an den Handinnenflächen und an den Seiten.

Schaumstoff- oder Gel- bzw. Silikonpads nehmen Erschütterungen auf, die auf den Lenker einwirken, und vermindern auf diese Weise die Belastung der Hände und Handgelenke. Dies sorgt für einen erhöhten Fahrkomfort.

Schnell- und Klettverschlüsse sowie verstellbare Manschetten ermöglichen das rasche und passgenaue Anziehen der Fahrradhandschuhe.

Weitere Features, die hochwertige MTB Handschuhe aufweisen, sind beispielsweise:

  • Silikonisierte Prints an den Bremsfingern,
  • Gummierte Flächen, die für guten Halt am Lenker sorgen,
  • Daumen aus Frottee oder anderen saugfähigen Materialien, um Schweiß von der Stirn und Flüssigkeiten von der MTB-Brille oder vom Helmvisier zu wischen,
  • Eine oder mehrere Touchscreen-taugliche Fingerspitzen, mit deren Hilfe das Smartphone bedient werden kann, ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen,
  • Reflektierende Elemente wie Aufdrucke, Patches oder Paspelierungen.

Perfekte Passform für maximalen Fahrspaß - Welche MTB Handschuh Größe ist optimal?

Damit MTB Handschuhe alle Erwartungen zuverlässig erfüllen können, ist es wichtig, dass sie optimal passen. Sie müssen eng anliegen und dürfen nicht verrutschen. Falls sie Falten werfen, können unangenehme Druckstellen oder Blasen entstehen. Eine Anprobe vor dem auf ist daher absolut empfehlenswert. Jede Hand ist einzigartig, und durch die ergonomische Schnittführung können sich die Modelle verschiedener Hersteller auch bei gleicher Konfektionsgröße leicht unterscheiden.

Dabei ist es wichtig, dass die Handschuhe nicht einengen. Mit verstellbaren Verschlüssen können die meisten Modelle individuell in der Weite eingestellt werden.

Elastische Einsätze bieten die nötige Bewegungsfreiheit. Diese kann bei einer direkten Anprobe ebenfalls getestet werden.

Unser Tipp: Wer sich über seine Handschuhgröße informieren möchte, findet auf den Produktseiten hilfreiche Größentabellen, aus denen sich die Konfektionsgröße gut herleiten lässt.

MTB Handschuhe werden speziell für Damen oder Herren und als Unisex-Modelle angeboten. Damenmodelle sind meist etwas schmaler geschnitten als Radhandschuhe für Herren.

Downhill Gloves für vollen Speed

Die meisten Mountainbiker setzen, vor allem für Touren im Gelände, auf robuste MTB-Handschuhe in Langfingerform. Halbfinger-Modelle sind in erster Linie für heiße Temperaturen und moderate Strecken beliebt.

Noch einen Schritt weiter punkto Sicherheit gehen sogenannte Downhill Gloves. Die Fahrradhandschuhe sind speziell für Downhill-Biker konzipiert und wesentlicher Bestandteil ihrer Bekleidung. Diese Varianten weisen teilweise zusätzlich gepolterte oder mit Schutzkappen versehene Finger- und Knöchelbereiche auf. Der feste und zuverlässige Halt am Lenker muss auch bei schwierigen Verhältnissen, etwa bei Nässe, Sand oder Kälte, gewährleistet sein. Dafür sorgen gummierte Flächen, die ein Abrutschen verhindern sollen. Da die Handschuhe beim Down Hill Race mitunter stark strapaziert werden, sind beanspruchte Stellen zusätzlich verstärkt. Downhill Gloves sind in der Regel Langfingermodelle. Auch diese Varianten müssen natürlich gut sitzen und perfekt passen, wobei der Sicherheitsaspekt noch vor dem Fahrkomfort oberste Priorität hat. Modelle namhafter Hersteller, etwa GripGrap, Roeckl oder Handschuhe von Fox, vereinen bei ihren Produkten beide Aspekte, sodass die MTB Handschuhe bequem sitzen und dabei dank durchdachter Ausstattungsmerkmale hohe Sicherheit bieten.

Fazit

MTB Handschuhe zeichnen sich durch robuste Materialien und eine ergonomische Schnittform aus. Sie gewährleisten einen guten Halt am Lenker und schützen die Hände vor Abschürfungen und Verletzungen bei Fahrten durch unwegsames Gelände oder bei Stürzen. Down-Hill-Biker finden für den Offroad-Ride und das rasante MTB Race langfingrige Down Hill Gloves, die durch Robustheit und hohe Schutzfunktion überzeugen.