Mit Bikester in den Sommer - jetzt mit Top Angeboten bei Serious und Ortler

Ansicht als

Magura – Ingenieurskunst aus Deutschland

Als Hersteller mit dem Anspruch allerhöchster Qualität hat sich Magura seit seiner Gründung einen exzellenten Ruf erarbeitet. Sagenhafte Zuverlässigkeit und kontinuierlich hohe Performancelevels zeichnen alle Komponenten aus, die aus der Ingenieursschmiede in Bad Urach stammen. Auf dem Fahrradmarkt ist das Unternehmen für seine ausgezeichneten Bremssysteme bekannt und geschätzt – zahlreiche Profifahrer setzen auf die deutschen Fahrradkomponenten.

Magura Übersicht 
Gründungsjahr1893
GründerGustav Magenwirth
UnternehmenssitzBad Urach, Deutschland
HauptprodukteZweiradkomponenten, v. a. Bremstechnik
MuttergesellschaftMagenwirth Technologies GmbH
Offizielle Websitehttps://www.magura.com

Qualitätsarbeit mit mehr als 120 Jahren Tradition

Im Jahr 1893 beginnt die Erfolgsgeschichte von Magura. Gustav Magenwirth, seines Zeichens unermüdlicher Erfinder, gründet das Unternehmen. In den Anfangsjahren werden Motoren und Hydraulikpumpen produziert, die Produktpalette wird aber kontinuierlich erweitert. Seit 1923 erfolgt die Fertigung von Zweiradkomponenten in Bad Urach, im Bereich Lenkerarmaturen ist man lange Jahre Marktführer. In den 1970er-Jahren wird der Fahrradmarkt erschlossen, Bremsen für das Fahrrad werden in den verschiedensten Arten entwickelt und produziert. Dank der langjährigen Expertise mit motorisierten Zweirädern erreicht Magura auch im Bereich Fahrrad schnell eine wichtige Marktposition.

Ob Scheibenbremse oder Felgenbremse, die Fahrradkomponenten überzeugen durch ihre hervorragende Materialqualität und Langlebigkeit. Dass die hydraulischen Komponenten aus dem Haus so erfolgreich sind, schlägt sich auch in der großen Zahl an Patenten nieder, die im Lauf der Jahre angemeldet wurden. Zur Qualitätssicherung setzt man in Bad Urach auf harte Testverfahren. Die Teile werden ausgiebigen Belastungstests im Laborkontext und im realen Anwendungsbereich unterzogen, zum Beispiel von Profifahrern.

Bremsen und Komponenten für beste Performance

Obwohl Magura für seine Bremsen bekannt ist, tritt das Unternehmen nicht auf der Stelle. Dank der gelebten Begeisterung für das Biken feilt man ständig an noch besseren Fahrradkomponenten, um die Performance weiter zu verfeinern. Das zeigt auch die vielseitige Produktpalette. Von Magura sind erhältlich:

  • Scheibenbremsen
  • Felgenbremsen
  • Sattelstützen
  • drahtlose Steuereinheiten
  • Zubehör
  • Reparaturteile

Sowohl Scheibenbremse als auch Felgenbremse sind als vollständige Gruppe oder in Einzelteilen verfügbar. So kannst du punktuelle Upgrades an deinem Fahrrad umsetzen oder die gesamte Bremsanlage austauschen. Neben der raffinierten Hydraulik, die in den Komponenten steckt, sind die Hebel der Bremsen von Magura hervorzuheben. Sie sind ergonomisch geformt und entfalten schon durch den Druck nur eines Fingers ihre volle Performance. Material wie Carbon oder Aluminium wird eingesetzt, um Stabilität, Steifigkeit und geringes Gewicht bei tollem Design zu gewährleisten.

Komplett auf Fahrradkomponenten von Magura zu setzen, lohnt sich, weil der Hersteller alle Teile optimal aufeinander abstimmt.

Als absoluter Experte im Bereich Hydraulik hat das Unternehmen Sattelstützen entwickelt, die sich – während des Fahrens – stufenlos verstellen lassen. Das ermöglicht volle Kontrolle bei der Abfahrt oder eine optimierte Sitzposition beim Aufstieg. Die drahtlosen Steuereinheiten, die außerdem als Fahrradcomputer fungieren können, werden am Griff platziert, um sie leicht bedienen zu können. Sämtliche Reparatur- und Zubehörteile wie Hydrauliköl, Bremsscheibe, Bremsbeläge, Leitungen oder Abdeckungen vervollständigen das 360°-Angebot.

Bremstechnologie auf Höhe der Zeit

Ob extrasicher für E-Bikes oder besonders leicht für den Rennsport – Magura bietet leistungsstarke Technologien, die speziell auf bestimmte Einsatzbereiche zugeschnitten wurden. Hierzu gehören beispielsweise die Carbotecture SL-Bremsgriffe, die aus einem eigens entwickelten, extrem stoßfesten Hightech-Polymer hergestellt werden. Hinter der eSTOP-Technologie verbergen sich zudem Bremsen, die speziell auf die Anforderungen elektrogestützter Fahrräder ausgelegt sind. Die griffigen Scheibenbremsen bieten eine erhöhte Bremskraft und besonders zuverlässige Standfestigkeit.

Mit Verantwortung vorangehen

Höchste Qualität, begeisterte Kunden und beste Performance bestimmen die Arbeit in Bad Urach sowie an allen anderen Standorten von Magura. Dabei wird als vierte Säule auf den Umweltschutz gesetzt. Der Anspruch an maximale Qualität bedeutet nämlich auch das Einhalten von höchsten Umweltstandards. Durch den sparsamen Einsatz von Ressourcen sowie Produktionsvorgänge, die abfallarm und emissionsschwach sind, wird proaktiver, effektiver Umweltschutz betrieben.

Fortschritt durch Bremsen

Das Herz schlägt bei Magura für Hydraulik, für hochtechnisierte Lösungen im Bereich der Fahrradkomponenten. Mit dem Auge für Details, umsichtiger Entwicklung und intensiven Testphasen entwerfen die Ingenieure des Herstellers Bremsen und anderes Zubehör für alle Fahrräder – von Mountainbikes über Rennräder und Citybikes bis zum S-Pedelec. Der über 120 Jahre währende Erfolg des Unternehmens ist Bestätigung und Beweis zugleich für die Expertise der Marke und die ausnehmend hohe Qualität ihrer Produkte.