Mit Bikester in den Sommer - jetzt mit Top Angeboten bei Serious und Ortler

Kinderfahrräder ab 4 Jahre

(10 Produkte)

Kinderfahrrad für 4-Jährige

Schon im Kindergartenalter erlernen viele Kinder das Fahrradfahren. Hierfür stehen Räder in unterschiedlichen Zollgrößen zur Verfügung. Welche Zollgröße dabei für 4-jährige Kinder geeignet ist und worauf Eltern beim Fahrradkauf ebenfalls achten sollten, möchten wir Ihnen gern näher erläutern.

Wichtige Auswahlkriterien für Kinderfahrräder für 4-jährige Kinder

Wie bereits erwähnt, werden Kinderfahrräder in unterschiedlichen Zollgrößen angeboten. Wesentlich wichtigere Kriterien stellen allerdings die Größe des Kindes, seine Innenschrittlänge und das ungefähre Alter dar. Ist das Kind beispielsweise gerade einmal 1,15 m groß, aber fast sechs Jahre alt, sollte trotzdem auf ein 18 statt 20 Zoll Fahrrad zurückgegriffen werden. Vor allem dann, wenn auch die Innenschrittlänge des Kindes geringer ausfällt als bei 20-Zoll-Fahrräder vorgesehen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Rahmenhöhe. Diese sollte maximal so hoch ausfallen wie die derzeitige Innenschrittlänge. Dadurch ist gewährleistet, dass das Kind den Boden mit dem Fußballen berühren kann und somit einen besseren Stand hat.

Folgende Parameter sollten bei der Auswahl beachtet werden

Fahrräder mit einer Reifengröße von 16 Zoll eignen sich für Kinder

  • mit einer Körpergröße von etwa einem Meter,
  • für 4-jährige Kinder,
  • mit einer Innenbeinlänge von mindestens 46 Zentimetern.

Sind diese Fahrradmodelle mittlerweile zu klein, kann auf ein Modell mit 18 Zoll Reifengröße zurückgegriffen werden. Folgende Parameter sollten dabei erfüllt sein:

  • Körpergröße mindestens 1,05 Meter,
  • Kindesalter etwa 4 Jahre,
  • Innenschrittlänge mindestens 48 Zentimeter.

Ist Ihr Kind für sein Alter recht groß, kann durchaus auch ein 20-Zoll-Fahrrad erworben werden. Dies ist beispielsweise dann möglich, wenn

  • die Körpergröße mindestens 1,20 Meter beträgt,
  • die Innenschrittlänge bei mindestens 53 Zentimetern liegt.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Fahrräder mit 18 und 20-Zoll-Größe?

Neben den Unterschieden bei der Reifen- und Rahmengröße gibt es bei diesen Modellen ein weiteres Unterscheidungsmerkmal. Während 18-Zoll-Räder noch als Spielzeug angesehen werden, sind Räder mit 20-Zoll-Reifen bereits für den Straßenverkehr vorgesehen. Deshalb sind sie unter anderem mit einer Lichtanlage ausgestattet. Fällt die Rahmengröße niedriger aus, können diese Modelle natürlich auch schon von fünfjährigen Kindern genutzt werden. Vermitteln Sie Ihren Kindern rechtzeitig, wie die Lichtanlage funktioniert, und kontrollieren diese regelmäßig auf ihre Einsatzbereitschaft.

Weitere Informationen

Ein weiteres beachtenswertes Kaufkriterium sind die Bremsen. Von Vorteil ist es, wenn Kinderfahrräder generell mit einer Rücktrittbremse versehen sind. Diese lässt sich in der Regel einfacher bedienen als zwei Handbremsen, die entweder auf das Vorder- oder Hinterrad einwirken und durchaus etwas Kraft in den Händen benötigen. Haben Sie also die Wahl zwischen Modellen mit Rücktritt oder am Lenker angebrachtem Bremssystem, so sollten Sie sich für die erstere Variante entscheiden.

    Weitere Kinderfahrrad Kategorien

    Kinderfahrräder für 3-jährige Kinder | Kinderfahrräder für 5-jährige Kinder | Kinderfahrräder für 6-jährige Kinder |
    Kinderfahrrad 12 Zoll | Kinderfahrrad 14 Zoll | Kinderfahrrad 16 Zoll | Kinderfahrrad 18 Zoll | Kinderfahrrad 20 Zoll | Kinderfahrrad 24 Zoll

    Vergleichen /8

    Wird geladen...