Mit Bikester in den Sommer - jetzt mit Top Angeboten bei Serious und Ortler

Packliste Bike Tour

fahrrad.de |

Unsere Packliste für deine Fahrradtour

Alles, woran du für eine Mehrtages-Radtour denken musst

© David Schultheiss

Du möchtest in diesem Sommer mit dem Rad los und mehrere Tage unterwegs sein? Mit diesem Blogbeitrag wollen wir dir die Vorbereitung etwas einfacher machen. Mit unserer Fahrradtour-Packliste bekommst du einen schnellen Überblick über die Ausrüstung, die auf jeden Fall in deinem Gepäck Platz finden sollte. Natürlich können unsere Empfehlungen nur allgemeinen Charakter haben, denn deine geplante Route, deine Übernachtungswahl und nicht zuletzt auch deine Fahrradwahl und das Wetter stellen mitunter spezielle Anforderungen an deine Ausrüstung für die Fahrradtour. Dennoch bietet dir die untenstehende Liste eine in der Praxis bewährte Übersicht über alle Ausrüstungsgegenstände für Radtouren von drei bis zehn Tagen im sommerlichen Mitteleuropa.

Übrigens, eine PDF-Version unserer Packliste für deine Fahrradtour kannst du hier kostenlos herunterladen.

Die Basis-Liste geht dabei von Übernachtungen in Pensionen, Hotels, Jugendherbergen oder Ähnlichem aus und von der Versorgung in Gastronomien am Wegesrand. Wenn du stattdessen auf deiner Tour auf Übernachtungen im Zelt auf Campingplätzen setzen möchtest und unterwegs selbst kochen möchtest, dann findest du aber auch für diesen Fall eine zusätzliche Ausrüstungsliste . Wir werden jede einzelne Ausrüstung erklären und dir hilfreiche Tipps geben, um das Gewicht deines Gepäcks zu optimieren. Also los geht's!

Packliste Fahrradtour

Packliste Fahrradtour: Fahrrad und Radausrüstung

Fahrrad und Radausrüstung

Fahrrad oder E-Bike

Natürlich ist das Fahrrad das wichtigste Utensil für deine Tour. Stelle sicher, dass es in einem guten Zustand ist und alle Komponenten einwandfrei funktionieren. Wenn du unsicher bist, ob du den Zustand des Rades selbst richtig einschätzen kannst, bringe es vor der Tour zu einer Inspektion in eine Fachwerkstatt. Wenn du bereits etwas Erfahrung mit dem Schrauben hast, können wir dir diesen Vorab-Check empfehlen.

E-Bike Ladegerät

Wenn du deine Tour mit dem E-Bike planst, dann denke unbedingt ebenfalls an das Ladegerät für deinen E-Bike Akku. Wer besonders weite oder besonders bergige Etappen plant, sollte sich zusätzlich informieren, ob auf der Strecke nachgeladen werden kann oder sogar ein E-Bike Ersatzakku mit ins Gepäck muss.

Fahrradtaschen

Investiere in gute Fahrradtaschen, um dein Gepäck sicher und bequem zu transportieren. Eine Kombination aus Lenkertasche, Satteltasche und Gepäckträgertaschen ist ideal, um das Gewicht gleichmäßig zu verteilen, genug Stauraum zu haben und unterwegs schnell das Gesuchte finden zu können. Außerdem gibt es mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Bikepacking-Taschen für die halterlose Befestigung an Rahmen, Lenker oder Sattelstütze. Auch so kann zusätzlicher Stauraum gewonnen werden.

Trinkflasche und Flaschenhalter

An nahezu jedem Rad befindet sich die Aufnahme für mindestens einen Flaschenhalter, oft sogar für eine zweiten. Diese Aufnahmen sind standardisiert. Du kannst jeden Flaschenhalter daran befestigen und nahezu jeden Flaschenhalter mit einer Fahrradtrinkflasche zwischen 400 und 750 ml kombinieren. Nutze diese Möglichkeit. Eine Trinkflasche griffbereit am Rahmen sorgt dafür, dass du bei sommerlichen Temperaturen immer eine Wasserreserve zur Hand hast.

Reparatur-Set

Wir alle hoffen von Defekten verschont zu bleiben, aber dennoch ist es sehr ratsam, Flickzeug, Ersatzschlauch, Minipumpe, Reifenheber und ein Multitool mitzuführen. So kannst du kleinere Reparaturen unterwegs selbst durchführen, wenn es notwendig werden sollte.

Leichtes Fahrradschloss

Auf einer Fahrradreise möchte man kein unnötiges Gepäck mitnehmen und ein sehr schweres Bügel- oder Kettenschloss sind vermutlich nicht notwendig. Tagsüber kannst du dein Rad meist im Blick behalten. Übernachtungsanbieter, die auf Radreisende eingestellt sind, bieten oft die Möglichkeit, dein Rad über Nacht einzuschließen. Dennoch empfiehlt sich ein kleines kompaktes Fahrradschloss, zumindest als Wegfahrsperre, um am Ende der Kaffeepause am Wegesrand keine unangenehme Überraschung zu erleben.

Navigationsgerät oder Halterung für Handy-Navigation

Die optimale übersichtliche und auch stromsparendste Möglichkeit den Kurs zu halten ist ein Navi direkt am Lenker. Aber auch mit dem Smartphone kann man gut navigieren. Hierfür sollte man aber eine Handyhalterung am Lenker gleich montieren. Für beide Möglichkeiten gilt: am besten die gesamte Route zuhause am Rechner planen und auf das Gerät spielen, sodass keine Internetverbindung nötig ist, um den richtigen Weg zu finden.


Beleuchtung am Rad

Wer keine fest verbaute Beleuchtung am Rad hat, sollte dennoch (voll aufgeladene) Batterie-Beleuchtung für vorn und hinten mitführen. An den langen Sommertagen hofft man, sie nicht zu benötigen, aber sollte ein Platten oder einfach nur ein gemütliches Abendessen unterwegs die Ankunft am Zielort verzögern, ist funktionierendes Licht am Rad Gold wert, vor allem im Straßenverkehr.

Fahrradbekleidung

Trage atmungsaktive und schnelltrocknende Fahrradkleidung aus Kunstfaser, Merino oder Mischgewebe, um deinen Komfort während der Tour zu maximieren. Besonders wichtig ist dabei eine gute sitzende und gepolsterte Radhose. Grundsätzlich muss Rad-Funktionsbekleidung nicht jeden Tag gewechselt werden. Sehr verschwitzte Kleidung kann auch einfach am Abend kurz im Waschbecken ausgespült und in einem Handtuch ausgedrückt werden, um am nächsten Tag wieder frisch zu sein. Für längere Touren ist es dennoch empfehlenswert, manche Bekleidungsstücke mehrfach mitzunehmen, um den Komfort zu erhöhen und flexibler auf Wetter zu reagieren.

Packliste Fahrradtour: Fahrradbekleidung

Am Körper:

Zusätzlich im Gepäck:

  • 2. Radhose mit Polster
  • 2. Baselayer
  • 2. Radtrikot
  • Windweste (als zusätzliche Schicht über dem Trikot auch im Sommer sinnvoll um sich vor Fahrwind zu schützen)
  • Weitere Radsocken (frische Socken sind viel angenehmer)
  • Regenjacke (ein Muss auf jeder Tour, denn das Wetter kann unberechenbar sein)

Alltagskleidung

Wenn es dir um Urlaub statt sportlichen Minimalismus geht, solltest du auch an eine Alltagsgarderobe denken. Beim Frühstück, Abendessen oder auch Pausentagen wirst du dankbar sein, nicht in die Radgarderobe schlüpfen zu müssen. Denke an:

Packliste Fahrradtour: Alltagskleidung
  • Unterwäsche
  • Schlafbekleidung
  • leichte Hose
  • T-Shirt
  • Einen wärmenden Pullover für kühle Abendstunden (am besten aus Fleece oder Merino)
  • Badebekleidung
  • Ein zusätzliches Paar Socken
  • Leichte Sommerschuhe oder Sandalen

Sonnenschutz

Im Sommer unerlässlich, auch für die Sonnenanbeter*innen unter uns, denn auf dem Rad ist man oft lange Zeit der Sonne direkt ausgesetzt. Daran solltest du denken:

Packliste Fahrradtour: Sonnenschutz
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Kappe mit Schirm und ggf. ein Halstuch, um den Nacken zu bedecken

Übernachtung und Hygiene

Auch wenn du für deine Radtour die Übernachtungen in Pensionen, Hotels oder bei Privatpersonen – zum Beispiel über die App Warm Showers – geplant hast, solltest du an ein paar Essentials denken, um dich nach der Fahrt frisch zu machen, gut zu schlafen und ausgeruht in den nächsten Tag zu starten. Wir empfehlen:

Packliste Fahrradtour: Übernachtung und Hygiene
  • ein schnelltrocknendes Handtuch (auch ideal für eine Badepause unterwegs)
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Shampoo und persönliche Toilettenartikel
  • Eine kleine Tube Reise-Waschmittel, um deine Bekleidung bei Bedarf auffrischen zu können)
  • Reiseapotheke und ein Erste-Hilfe-Set

Sonstige wichtige Ausrüstung

Nicht weniger wichtig, aber in keine der Kategorien oben einzuordnen sind diese wesentlichen Teile deiner Radreiseausrüstung, egal ob du nur 2 Tage oder zwei Wochen unterwegs bist:

Packliste Fahrradtour: Sonstige wichtige Ausrüstung
  • Ladegerät für dein Handy und ggf. für dein Navigationsgerät
  • zusätzliche Powerbank, falls dir unterwegs der Saft am Handy ausgeht
  • persönliche Dokumente und Geld (Krankenversicherungskarte und Ausweis nicht vergessen, Impfpass ist empfehlenswert, Reisepass kann wichtig sein, wenn deine Strecke über Landesgrenzen führt)
  • Denk auch an ein Buch oder andere Entspannungsutensilien. Die Ruhezeiten, z.B. bei der An- und Abreise werden so deutlich kurzweiliger.

Extra-Ausrüstung für Campingplätze

Wenn du deine Mehrtages-Radtour so planst, dass du (zum Teil) auf Campingplätzen übernachtest und unter Umständen auch selbst draußen kochen möchtest, anstatt ausschließlich lokale Gastronomie zu nutzen, dann kann das ein sehr schöner und naturnaher Fahrradurlaub werden. Allerdings kommt zu deiner Basis-Ausrüstung oben noch einiges an zusätzlicher Campingausrüstung für deine Mehrtages-Fahrradtour hinzu. Für die Camping-Version deiner Radreise denke auch unbedingt an:

Packliste Fahrradtour: Extra-Ausrüstung für Campingplätze
  • Ein leichtes Zelt
  • Eine leichte Isomatte (empfehlenswert sind aufblasbare Matten, wegen des geringen Packvolumens)
  • Schlafsack für sommerliche Temperaturen. (achte auf den Komfort-Temperaturbereich)
  • ein Reisekissen (vergrößert den Schlafkomfort enorm)
  • ein Campingkocher (und Brennstoff, beispielsweise Gaskartuschen)
  • Kochgeschirr
  • Tasse, Teller oder Schüssel und Besteck
  • Geschirrhandtuch, Schwamm und etwas Geschirrspülmittel
  • Eine Stirnlampe
Packliste Fahrradtour: Tipps zum Reduzieren des Gewichts beim Gepäck
© David Schultheiss

Tipps zur Gepäckreduzierung

  • Priorisiere Mehrzweckgegenstände: Wähle Ausrüstungsgegenstände, die mehrere Funktionen erfüllen können, um Plat z und Gewicht zu sparen. Zum Beispiel kann ein leichter Regenponcho sowohl als Regenschutz als auch als zusätzliche Schicht bei kaltem Wetter dienen. Eventuell kannst du mit deinem Handy-Ladegerät auch dein Navi aufladen und benötigst dafür nur ein zweites USB-Kabel.
  • Verzichte auf überflüssige Kleidung: Nimm nur das Nötigste mit und achte darauf, dass deine Kleidung leicht und schnell trocknend ist. Du kannst auch Waschmöglichkeiten in den Unterkünften nutzen, um Kleidung zwischendurch zu waschen.
  • Minimiere die Anzahl der Toilettenartikel: Nimm nur die grundlegenden Toilettenartikel mit und überlege, welche du tatsächlich benötigst. Verwende kleine Reisegrößen oder fülle die Artikel in kleine Behälter um, um Platz zu sparen.
  • Teile Ausrüstung mit deinen Mitreisenden: Wenn du mit anderen Radfahrer*innen unterwegs bist, könnt ihr euch absprechen und bestimmte Ausrüstungsgegenstände gemeinsam nutzen, um das Gewicht gleichmäßig zu verteilen.

Abschließende Gedanken

Mit dieser umfassenden Packliste für eine mehrtägige Radtour in Deutschland oder Mitteleuropa bist du bestens vorbereitet, um unvergessliche Abenteuer auf dem Fahrrad zu erleben. Denke daran, dass es wichtig ist, das Gewicht deines Gepäcks zu optimieren, um eine angenehme und komfortable Tour zu ermöglichen. Plane im Voraus, packe mit Bedacht und genieße deine Zeit in der wunderschönen Natur. Gute Fahrt!

Packliste Fahrradtour - PDF-Version

Eine PDF-Version dieser Packliste für deine Fahrradtour kannst du hier bequem herunterladen, ausdrucken und Stück für Stück abhaken, um beim Packen ganz sicher nichts zu vergessen.