Fahrrad Online Shop

DU HAST FRAGEN?
Dann besuche unseren FAQ Bereich oder schreibe uns dein Anliegen in unserem Kontaktformular.

Power-Sommer | Deine Ausrüstung fürs Radfahren, Schwimmen & Laufen

Lastenfahrräder & E-Lastenräder

8 Artikel
Filter
Zurücksetzen

Marke

Akkukapazität in Wh

Wh
Wh

Zulässiges Gesamtgewicht in kg

kg
kg

Gabel - Marke

  • Suntour 6
  • tern 2

Anzahl Gänge

Reichweite in km

km
km

Serie

  • tern GSD 3
  • tern HSD 3
  • tern Vektron 2

Gewicht in kg

kg
kg

Farbe

  • gelb
  • grau
  • lila
  • schwarz
  • oliv
  • silber

Preis

bis
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
Filter
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
tern HSD S+ 20" LR shake polish shake polish
tern
HSD S+ 20" LR shake polish
€ 5.299,00
  • Varianten: 20"
tern HSD S+ 20" LR shake polish
nicht verfügbar
tern HSD S8i 20" LR matte black matte black
tern
HSD S8i 20" LR matte black
€ 4.099,00
  • Varianten:
tern HSD S8i 20" LR matte black
nicht verfügbar
tern Vektron Q9 20" satin metallic silver/silver satin metallic silver/silver
tern
Vektron Q9 20" satin metallic silver/silver
€ 3.299,00
  • Varianten:
tern Vektron Q9 20" satin metallic silver/silver
nicht verfügbar
tern HSD S5i DI2 Jubilee 20" dark sage dark sage
tern
HSD S5i DI2 Jubilee 20" dark sage
€ 4.099,00
  • Varianten:
tern HSD S5i DI2 Jubilee 20" dark sage
nicht verfügbar
tern Vektron P7i 20" satin gunmetal/grey satin gunmetal/grey
tern
Vektron P7i 20" satin gunmetal/grey
€ 3.399,00
  • Varianten:
tern Vektron P7i 20" satin gunmetal/grey
nicht verfügbar
tern GSD S10 20" gelb gelb
tern
GSD S10 20" gelb
€ 4.799,00
  • Varianten:
tern GSD S10 20" gelb
nicht verfügbar
tern GSD S10 Jubilee 20" lila lila
tern
GSD S10 Jubilee 20" lila
€ 4.699,00
  • Varianten:
tern GSD S10 Jubilee 20" lila
nicht verfügbar
tern GSD S10 20" schwarz schwarz
tern
GSD S10 20" schwarz
€ 4.799,00
  • Varianten:
tern GSD S10 20" schwarz

Das Lastenfahrrad – ein echtes Arbeitstier unter den Bikes

Ob für den Großeinkauf oder um die Kinder zur Tagesstätte zu bringen – mit einem Lastenfahrrad sind die verschiedensten Aktivitäten möglich. In den letzten Jahren haben sich Lastenräder vor allem in städtischen Bereichen als echte Alternative zum Auto gemausert. Endlose Staus und die ständige Suche nach einem Parkplatz gehören mit einem Lastenfahrrad endgültig der Vergangenheit an. Die wichtigsten Informationen und was es beim Kauf zu beachten gilt, haben wir dir nachfolgend übersichtlich zusammengefasst.

Welche Vorteile bietet ein Lastenfahrrad?

Bei einem Lastenrad ist der Name Programm. Der sichere Transport schwerer oder sperriger Lasten ist die Hauptaufgabe dieses besonderen Fahrradtypus. Die Vorteile liegen dabei vor allem im Stadtverkehr auf der Hand: Du stehst seltener im Stau und auch die Parkplatzsuche ist zeitsparend erledigt – vor Geschäften kannst du dein Cargobike einfach am Fahrradständer oder überall auf dem Gehweg abstellen. Daneben sind Lastenräder ökologische Fortbewegungsmittel, die keine Abgase erzeugen, das Verkehrsaufkommen entlasten und die Umwelt schonen.

Lastenfahrräder werden schon seit über 100 Jahren zum effektiven Transport schwerer Ladung eingesetzt.

Die ersten Lastenfahrräder setzten auf dreirädrige Bauweisen, die sehr stabil und dadurch risikoarm fahrbar waren. Zweirädrige Varianten mit großer Frontladefläche wurden von Bäckern benutzt, um Backwaren auszuliefern. Dadurch erhielt die Radvariante ihre noch heute übliche Bezeichnung als Bäckerrad. Allerdings können die Lastenräder aus unserem Sortiment deutlich mehr Zuladung tragen als klassische Bäckerräder.

lastenfahrrad

In welchen Formen gibt es Lastenräder?

Ein Klassiker im Bereich Lastenfahrrad ist die Variante mit der Transportfläche über dem Vorderrad. Daneben wurden im Lauf der Jahre weitere Bauvarianten entwickelt, die ein Fahrrad um Transportflächen erweitern. Dazu gehören:

  • Dreiräder
  • Long John
  • Kompaktlastenrad
  • Backpacker / Longtail-Bikes

Das Long John ist heute eine sehr beliebte Variante des Lastenrads. Zwischen Vorderrad und Steuerrohr ist die Ladefläche montiert, unter der typischerweise eine Lenkstange verläuft. Longtail-Bikes haben, ihrem Namen entsprechend, hinten einen länger konstruierten Rahmen. Auf dem Heckträger finden Einkäufe und andere Lasten einen sicheren Platz. Dreirädrige Varianten gibt es sowohl mit Front- als auch mit Heckladeflächen. Kompaktlastenräder sind gedrungen konstruierte Varianten, die weniger Gewicht auf die Waage bringen und zu Hause weniger Platz beim Abstellen benötigen. Dafür ist die maximale Zuladung etwas niedriger als bei anderen Lastenrädern.

Der Durchbruch von E-Bikes macht es möglich: Viele Lastenfahrräder gibt es auch als E-Lastenrad mit langlebiger elektrischer Motorunterstützung.

Das Lastenrad und seine Einsatzbereiche

Einkäufe erledigen, Kinder transportieren, Ausflüge mit viel Gepäck unternehmen – die Einsatzmöglichkeiten von Lastenfahrrädern im privaten Bereich sind vielfältig. Unternehmen wie Lieferdienste oder mobile Lebensmittelverkäufer setzen ebenfalls auf die praktischen Fahrräder. Als Privatperson lohnt sich der Kauf vor allem, wenn man in der Stadt wohnt und vom Auto sowie dem öffentlichen Nahverkehr unabhängig sein möchte. Das Cargobike ersetzt dort problemlos das Auto, da mit ihm beispielsweise Großeinkäufe oder der Transport von Pflanzen aus dem Baumarkt nachhaltig möglich sind. Zusätzlich sparst du dir monatliche Kosten für einen Stellplatz oder Parkausweis und leistest deinen Beitrag zu einer umweltfreundlicheren Lebensweise.

Was muss man beim Kauf beachten?

Jedes Lastenfahrrad muss von Herstellerseite besonders stabil und robust gebaut werden, um die schwere Zuladung problemlos und sicher stemmen zu können. Rahmenmaterialien wie Stahl oder Aluminium sorgen für die nötige Stabilität. Häufig sind die Laufräder unterschiedlich groß. Das hat vor allem mit der Gewichtsverteilung zu tun: Ein niedrigerer Schwerpunkt der Ladefläche verbessert das Fahrverhalten von deinem Lastenfahrrad. Soweit die Basics – auf was musst du nun beim Kauf achten?

  • Bremsen
  • Maximale Zuladung
  • Antrieb

Wer nur im Flachland unterwegs ist oder plant, ausschließlich weniger schwere Lasten zu transportieren, kann auf einen E-Motor am Lastenfahrrad verzichten. Für hügelige und bergige Einsatzgebiete empfiehlt sich ein E-Lastenrad dagegen sehr, weil es dich beim Fahren unterstützt und dir mehr Ausdauer zur Verfügung stellt. Abhängig vom Einsatzzweck solltest du die maximal mögliche Zuladung beachten. Zwei Kinder und ein Einkauf sind für ein Kompaktlastenrad beispielsweise schon zu schwer. Bei hoher Zuladung und vielen Steigungen sind außerdem hydraulische Scheibenbremsen unerlässlich, da nur sie die nötige Bremskraft aufbringen, um dich sicher und schnell zum Stehen zu bringen.

Kleinkinder, Babys oder Hunde im Cargobike – geht das?

Im Lastenfahrrad ist der Transport von Kindern und Hunden kein Problem. Allerdings solltest du eine Radvariante mit Frontladefläche nutzen, um Kinder oder Haustiere beim Fahren im Blick zu behalten. Babys können in speziellen Babyschalen im Lastenfahrrad transportiert werden. Hersteller bieten diese häufig als Zubehör an.

Die nachhaltige Alternative zum Auto: das Lastenfahrrad

Das Lastenfahrrad ist eine nachhaltige, ökologische und gesunde Alternative zum Auto. Du profitierst von der frischen Luft und der sportlichen Betätigung, während sich die Umwelt über die gesparten Abgase freut. Vom Kompakt- bis zum E-Lastenfahrrad bieten wir dir ein breites Sortiment.