Mit Bikester in den Sommer - jetzt mit Top Angeboten bei Serious und Ortler

Indoor-Cycling-Schuhe

(0 Produkte)

Keine Produkte gefunden

Indoor-Cycling-Schuhe – Perfekt für deine virtuelle Radfahrt

Zu Spinningkursen im Fitness-Studio gibt es inzwischen eine praktischere und flexiblere Alternative. Günstige und leistungsstarke Rollentrainer kombiniert mit Apps, die dich in virtuellen Welten Rad fahren lassen, sind der absolute Hit. Für diese spannende Form des Radfahrens entwickeln immer mehr Hersteller maßgeschneiderte Ausrüstung. Finde hier heraus, wie mit den passenden Schuhen deine Radfahrt drinnen – ob beim Spinning oder auf dem Rollentrainer – komfortabler wird.

Wieso brauchst du überhaupt spezielle Schuhe für Indoor Cycling?

Natürlich kannst du auch mit deinen gewohnten Radschuhen drinnen Rad fahren. Damit machst du es dir aber unnötig schwer und lässt einiges an Komfort oder Performance liegen. Solltest du draußen mit Plattformpedalen und dazu passenden Schuhen unterwegs sein, dann ist Indoor Cycling die Gelegenheit, um ganz in Ruhe Klickpedale und die dazu passenden Schuhe auszutesten. Du kannst nicht umfallen, während dein Rad mit dem Rollentrainer verbunden ist, und musst dir keine Sorgen um Verkehr machen. So kannst du ohne Gefahr verbesserte Effizienz und runderen Tritt genießen.

Wenn du auch draußen schon Klickpedale nutzt, dann kann sich die Anschaffung spezieller Schuhe für drinnen auch lohnen. Denn anders als auf Straße, Feldweg und Singletrail weht drinnen kein kühlender Fahrtwind, dementsprechend herrscht ein ganz anderes Klima. Dein Rad kannst du mit einem Schweißfänger oder Handtüchern schützen, an deinen Füßen helfen nur maximal luftige Schuhe.

Eigenschaften von Indoor-Cycling-Schuhen

Die Vielfalt von Schuhen fürs Indoor Cycling ist riesig. Trotzdem gibt es ein paar Features, die alle diese Schuhe mitbringen.

  • Atmungsaktive Materialien: Die meisten Indoor-Cycling-Schuhe verwenden atmungsaktive Materialien wie Mesh als Obermaterial, um eine optimale Belüftung während intensiver Trainingseinheiten zu gewährleisten. Dies reduziert nicht nur unangenehme Schweißbildung, sondern sorgt auch für ein angenehmes Tragegefühl.
  • Belüftungslöcher: Atmungsaktive Materialien reichen noch nicht. Viele Modelle verfügen zusätzlich über strategisch platzierte Belüftungslöcher in Obermaterial und Sohle, die die Luftzirkulation fördern und übermäßiges Schwitzen reduzieren. Dadurch bleibt nicht nur dein Fuß trocken und der Schuh trocknet nach dem Workout schneller, auch das Schuhinnere wird vor unangenehmen Gerüchen geschützt.
  • Kompatibilität mit Klickpedalen: Die Sohlen der Schuhe sind mit Cleat-Systemen kompatibel, die eine feste Verbindung zwischen Schuh und Pedal ermöglichen. Dies ist besonders wichtig für diejenigen, die sich intensiven Trainingseinheiten hingeben und eine präzise Übertragung der Pedalkraft benötigen. Achte darauf, dass die Schuhe zu deinen Pedalen passen. Manche Schuhe bieten sowohl Befestigungsmöglichkeiten für Mountainbike-Cleats (zwei Löcher) als auch für Rennrad-Cleats (drei Löcher).

Verschlusssysteme

Am schnellsten und bequemsten sind deine Radschuhe mit Klettverschluss zu verschließen. Diese Methode ist anfällig für Verschmutzungen – die man drinnen jedoch nicht zu befürchten braucht. Wenn du nicht vorhast, drinnen Rennen zu fahren (wofür du mehr Sicherheit benötigst), dann ist Klettverschluss die komfortabelste Option.

Mehr Stabilität und vor allem punktgenaue Einstellmöglichkeiten geben dir allerdings Drehverschlüsse oder Schnürsenkel. Schnürsenkel sind während des Workouts nicht schnell zu justieren, also keine perfekte Option, wenn deine Füße bei sportlicher Anstrengung ihr Volumen ändern. Mit Drehverschlüssen brauchst du nur eine Kurbelumdrehung auszusetzen und kannst „unterwegs“ präzise mit einem Handgriff den Schuh justieren.

Wie steif müssen die Sohlen deiner Schuhe fürs Indoor Cycling sein?

Steife Sohlen sind darauf ausgelegt, die Kraftübertragung von den Beinen auf die Pedale zu maximieren. Je steifer die Sohle ist, desto weniger deiner Beinkraft wird darauf verwendet, die Sohle zu verbiegen. Dies führt zu einer effizienteren Nutzung der Muskelkraft und ermöglicht präzise Bewegungen während des Trainings. Gleichzeitig wird es aber auch unkomfortabler zu laufen, je steifer eine Sohle ist. Wenn dir auch drinnen deine Performance auf dem Rad wichtig ist, dann setz auf Carbon- oder carbonverstärkte Kunststoffsohlen. Sie sind steif und gleichzeitig auch sehr leicht. Ansonsten kannst du getrost zu Kunststoff oder Gummisohlen greifen.

Sag dem Schweiß den Kampf an

Mit Indoor-Cycling-Schuhen bis du drinnen besser unterwegs, vollkommen egal ob du auf dem Spinning Bike schwitzt oder per Rollentrainer in virtuellen Welten unterwegs bist. Spezielle Schuhe lassen mehr Luft an deine Füße und übertragen deine Kraft effizienter ans Rad – probier es aus, wie groß der Unterschied wirklich ist!

Vergleichen /8

Wird geladen...