TEST: Die Wahoo ELEMNT RIVAL Multisportuhr

TEST: Die Wahoo ELEMNT RIVAL Multisportuhr
Test Sportuhr von wahoo

Wenn du alles aus deinem Workout herausholen willst – und das gleich bei mehreren Sportarten – dann solltest du deine Aktivitäten tracken. Und wenn du auf der Suche nach der bequemsten Lösung bist, ist eine GPS-Uhr unverzichtbar. Die Wahoo ELEMNT RIVAL ist ein kompakter, einfacher und unauffälliger Trainingsbegleiter, damit du dein Smartphone zu Hause lassen kannst. Ihre Stärken liegen besonders im Triathlonbereich, weil sie die jeweiligen Disziplinen hier automatisch erkennen kann. Und sie sieht auch noch super aus!

Jessie McLean arbeitet in unserem Berliner Büro im Kundenservice. Ihr Job ist es, Kund*innen zu beraten und ihre Freizeit verbringt sie mit Fahrradfahren, Wandern und Sport im Allgemeinen. Also nahm sie die Wahoo RIVAL mit in die Stadt, in die Natur und sogar in den Schnee, um zu sehen, was diese Uhr alles kann. Hier ist ihr Testbericht.

"Outdoor -Sport ist mein Beruf und meine Leidenschaft. Ich habe einen Abschluss in Outdoor Education und seit Jahren wandere ich und entdecke die Natur. Vor Kurzem habe ich angefangen, mich verstärkt dem Radfahren zu widmen und ich bereite mich gerade auf meine erste 100-Kilometer-Fahrt vor. Dazu wollte ich mein Training sowie den Kalorienverbrauch und die Herzfrequent wirklich in den Griff bekommen, damit ich meinen Fortschritt messen konnte. Da kamm die Gelegenheit, die Wahoo RIVAL zu testen, genau richtig! "

Erste Eindrücke und Setup

Die RIVAL sieht super aus: Sie ist etwas klobiger als eine normale Uhr, aber ich mag genau diesen Look. Und sie sieht auch nicht zu krass aus – keine übergroßen Knöpfe oder neonfarbenes Plastik und sie hat ein klassisches rundes Zifferblatt. Das Armband ist angenehm weich, aber manchmal ist die Uhr verrutscht und dadurch funktionierte der Pulsmesser nicht immer richtig. Meine Handgelenke sind aber recht schmal, also könnte es auch damit zusammenhängen. Ich habe aber normalerweise schnell gemerkt, wenn die Uhr verrutscht ist und konnte sie leicht wieder richtig positionieren.

Die Einrichtung der RIVAL ist ziemlich einfach. Die Gebrauchsanleitung erklärt die Grundlagen und alle Funktionen sehr anschaulich. Ich habe beim Bildschirm schnell meine Lieblingseinstellung gefunden und es hat mir besonders gut gefallen, dass ich die Widgets nach deinen Wünschen zum Hauptbildschirm hinzufügen konntest. Ich habe mich für den Schrittezähler, aktiven Kalorienzähler, die Akkuanzeige, Herzfrequenz und Weltuhr entschieden.

Die Uhr lässt sich mittels der Wahoo-App ganz einfach mit dem Smartphone verbinden. Manchmal dauerte es etwas, bis die App das Gerät gefunden hat (selbst wenn es schon mit Bluetooth verbunden ist). Im Großen und Ganzen lässt sich die App aber auch recht leicht bedienen.

Testbericht wahoo elemnt rival sportuhr

Draußen auf den Trails

Ich habe die RIVAL Multisportuhr vier Wochen lang bei meinen Fahrradtouren am Wochenende, bei Wanderungen im Wald und bei verschiedenen Workouts getestet – sie hat alle meine Daten ohne ein einziges Problem erfasst.

Testbericht das VAAST Gravelbike

Was noch besser ist: Einmal eingerichtet, synchronisiert die Uhr die Aktivitäten automatisch mit anderen Apps wie Strava, Komoot und Apple Health. Das ist vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber es ist sehr praktisch und spart Zeit, was ja einer der wichtigsten Vorteile von so einer Multisportuhr ist. Dadurch konnte ich beim Laufen mein Handy zu Hause lassen und hatte dank des neuen Updates unterwegs trotzdem Zugriff auf Whatsapp und meine anderen Nachrichten.

Auch wenn ich das Handy auf meinen längeren Touren dabeihatte, konnte ich dank der Uhr den Akku schonen, weil sie nicht aufs Handy angewiesen ist. Während des Monats musste ich die RIVAL auch nur zwei oder drei Mal laden, was wirklich beeindruckend ist. Ich habe sie auch im Schnee und Regen und bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen getragen. Sie hat einwandfrei funktioniert und der Bildschirm war immer gut lesbar – egal von wo das Licht kam. Die Haptik der Knöpfe ist ebenfalls gut und sie machen ein befriedigendes Kickgeräusch, wenn du eine Option anwählst. Das hat sich besonders in der Kälte und bei widrigen Bedingungen als hilfreich erwiesen.

Ein kleines Manko ist meiner Meinung nach, dass die Wahoo RIVAL nur „aktive“ Workouts trackt, also musst du ihr immer sagen, wenn sie anfangen soll zu tracken. Das ist zwar bei den meisten GPS-Uhren so, aber ich hätte mir gewünscht, dass sie auch alltägliche Bewegungen und Aktivitäten aufzeichnet, damit ich einen Überblick über meine täglichen Daten habe.

Aber trotzdem zeigt sich die Qualität der RIVAL wirklich. Sie ist äußerst robust gefertigt und hat das auch in der Anwendung bewiesen. Selbst nachdem ich sie wochenlang getestet hatte, sah sie immer noch quasi nagelneu aus.

Fazit

Die Wahoo ELEMNT RIVAL macht es möglich, dein Training nachzuvollziehen und auch zu steuern. Ich würde sie allen empfehlen, die nach einem Sport-Tracker suchen, der dein Training analysiert und den Akku deines Smartphones nicht im Handumdrehen entlädt. Außerdem bist du mit der RIVAL viel leichter unterwegs und hast wichtige Nachrichtenfunktionen, ohne dein Handy mitzuschleppen – das war wirklich schön beim Laufen und Workout.

Allerdings lässt sich sagen, dass diese Uhr eher etwas für Sportskanonen mit einem zweckmäßigen Geschmack ist und vielleicht nicht unbedingt für Leute ist, die nach einer eleganten oder unscheinbaren Uhr für den Alltag suchen. Sie ist zuverlässig, gut verarbeitet, bequem und der funktionale Stil ist perfekt für mich.

Wahoo Elemnt Rival und Zubehör bei BIKESTER