Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Shimano XTR Gruppe

417 Artikel
Marke
  • 5
  • 1
  • 1
  • 2
  • 27
  • 10
  • 3
  • 1
  • 4
  • 2
  • 13
  • 3
  • 14
  • 8
  • 1
  • 3
  • 1
  • 5
  • 2
  • 2
  • 6
  • 1
  • 7
  • 2
  • 10
  • 6
  • 1
  • 4
  • 6
  • 2
  • 241
  • 3
  • 2
  • 7
  • 2
  • 7
  • 2
Preis in €
Kundenbewertungen
Sortieren
 
Seite 1 von
8

Shimano XTR – der Profi

Beim der Konstruktion der Serie Shimano XTR wurde konsequent darauf geachtet, die erforderlichen Ergebnisse für den Renneinsatz zu liefern. Dennoch fokussiert Shimano hier nicht nur die Leistungserbringung auf den Punkt, sondern zudem auch die Haltbarkeit und hat in verschiedenen Bereichen die genutzten Materialien ausgetauscht oder modifiziert um die Shimano XTR Serie weiter zu verbessern und sie an der Spitze weiter zu integrieren.

Weltweit beachtete Technologien

Shimano XTR Angefangen bei der Kette, bei der nun die Oberflächentechnologie „Stil-Tec“ eingesetzt wird. Das Ziel dieser neuen Technologie besteht darin, insgesamt bei der Nutzung weniger Reibung zu erzeugen und die Kette auf diese Art nachhaltig zu schützen und längere Laufzeiten zu erzielen. Zudem sichert Shimano mit einer neuen Konstruktion eine Verbesserung der Schalteigenschaften zu, da die Außen- und Innenlaschen an die Schaltrichtung angepasst sind und somit geschmeidiger und schneller geschaltet werden kann. Diese Weiterentwicklung ist vor allem im Rennsport, für welchen die Shimano XTR Serie gedacht ist, von signifikanter Wichtigkeit um im Geschäft weiterhin standhalten zu können. Beim Laufradsatz setzt sich die Shimano XTR Serie entscheidend von den anderen Modellen ab, denn hier setzt Shimano auf Carbon, das bei anderen Herstellern schon länger Verwendung findet. Hierdurch werden sämtliche Eigenschaften entscheidend verbessert und das Gewicht trotz allem nicht erhöht. Die Standfestigkeit von Kohlefaser ist weithin bekannt und ermöglicht Shimano einen neuen Schritt in der Firmengeschichte. Die erstmalige Verwendung von Carbon spricht besonders ambitionierte Radfahrer an, denn diese werden die Unterschiede beim direkten Vergleich mit Vorgängermodellen direkt erkennen und diese zu würdigen wissen. Auch in der XTR Serie finden die Bremsscheiben eine ganz besondere Beachtung bei der Konstruktion. Die durch Shimano entwickelte Ice-Tec Bremsscheibe, die in Sandwichform aufgebaut ist und somit eine verlängerte Kühlung in Form einer Aluminiumscheibe im Inneren vorweist, findet auch hier Anwendung und wird sogar noch einen Schritt vorangetrieben. Um den Einsatz gewährleisten zu können musste sichergestellt werden, dass diese Bremsscheiben in einer schmaleren Variante verfügbar sind und mit der Neuentwicklung namens „Freeza“ betritt Shimano eine neue Ära der Ice-Tec Bremsscheiben. Statt der standardmäßigen Dicke von 203mm findet man hier die wesentlich abgespecktere Version mit 140mm. Shimano kann hierdurch dem Nutzer zusichern, dass die Temperatur am Bremssattel 40 Grad nicht überschreitet. Zusätzlich kann hierdurch eine Scheibengröße kleiner gefahren werden als zuvor. Dass Shimano im Bereich der Bremsscheiben Vorreiter für Neuentwicklungen sind wird hier abermals eindrucksvoll bewiesen. Bei der Entwicklung der Scheibenbremsen stellt Shimano an sich selbst höchste Ansprüche und so kann beim Kauf des XTR Systems versprochen werden, dass das beste Scheibenbremssystem der Firmengeschichte erworben wird. Hier wurde in jahrelanger Arbeit ein Scheibenbremssystem entworfen dass ebenfalls aus Carbon und zudem aus Magnesium gefertigt ist und so langanhaltend zuverlässig arbeitet und gleichzeitig deutlich leichter ist. Hier zeigen sich die wirklich signifikanten Vorteile des Systems und weisen ihm berechtigt eine Stellung in der internationalen Spitzengruppe der Rennradsysteme. Dieses System genügt höchsten Ansprüchen und bringt Leistung, die der Spitze zugehörig ist. Wer sich jedoch nicht nach einem Spitzensystem umsieht, dass für den Renneinsatz geeignet ist, sondern sich eher darauf besinnt auf anderem Gelände unterwegs zu sein oder ein System für den alltäglichen Einsatz gebraucht, der muss nicht unbedingt zum Shimano XTR System greifen, sondern kann sich im großen Shimano Sortiment nach anderen Lösungen umsehen, welche unter Umständen günstiger sind. Durch die hohen Ansprüche an die XTR Serie sind die Preise entsprechend hoch und sind letztlich nur wirklich ambitionierten Fahrern zu empfehlen oder werden durch die Rennställe abgenommen.

Profis greifen zu Shimano XTR

Die Empfehlung sich dem Shimano XTR System anzuschließen und durch einen Kauf davon zu profitieren, kann ausdrücklich an ambitionierte Fahrer ausgesprochen werden. Hier wird Geschwindigkeit mit langanhaltender Qualität kombiniert. Durch die Nutzung von Carbon und Magnesium wird gewährleistet, dass Ersatz nicht nach kurzer Zeit beschafft werden muss. Für den alltäglichen Gebrauch reicht aber der Kauf einer niedriger angesiedelten Klasse, da sich dieses hochtechnologisierte System natürlich auch im Geldbeutel bemerkbar macht. Wer sich hierfür entscheidet, der weiß aber auf jeden Fall was er kauft und wird von den Anpassungen an Kette, Laufradsatz und Bremsscheiben profitieren. Die Entwicklung der XTR Serie wurde mit Radprofis vorgenommen die klar ihre Wünsche geäußert haben und Verbesserungen für die Serie vorschlugen. Hieraus erwuchs ein gesamtes Konzept, das verschiedene Faktoren kombiniert. Das Ass im Ärmel dieser Serie ist sicherlich das gesamte Bremssystem. Hier wurde an der Dosierbarkeit verstärkt gearbeitet, sodass Shimano verkündete, das Bremssyste der XTR Serie sei das beste seit Firmengründung. Trotz der besseren Dosierbarkeit und der enormen Bremswirkung wiegt das gesamte System insgesamt 40 Gramm weniger als die Vorgänger und bietet hier somit noch einen weiteren Vorteil. Auch insgesamt werden die Räder, die mit dem XTR System ausgestattet sind immer leichter, da neue Materialien Einzug finden und nicht nur leichter sind, sondern eine wesentlich längere Laufzeit haben. Nicht umsonst wird Carbon schon seit Jahren in der Automobilindustrie genutzt und auch bei der Produktion von Formel 1 Wagen. Da auch die XTR Serie auf Schnelligkeit ausgelegt ist, bietet es sicher geradezu an, Kohlenfaser auch hier zu verwenden. Ob die Technologien den Ansprüchen genügen und ob ein anderes System vielleicht besser ist erfährt man am besten beim direkten Test.
  • Einsatz der Oberflächentechnologie Stil-Tec für geringere Reibung
  • weitreichender Einsatz von Carbon für leichteres Gewicht und höhere Robustheit
  • Freeza sorgt für dünnere Bremsscheiben
  • XTR besonders für Profis und versierte Fahrer
  • dafür aber höchste Qualität


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
01 2676 997
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!