Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Dein Bike-SSV - Heiße Deals für den Radsommer | Cube Sommer Special - Alle Bikes 10% reduziert
GONSO
Sitivo Trägerhose
"In der eng geschnittenen Sitivo Bib Shorts habe ich mich jederzeit wohlgefühlt."
Jürgen, Content Editor
Zum ProduktTrägerhose

Produkt des Monats

GONSO Sitivo Trägerhose

Zum Produkt

GONSO Sitivo Trägerhose – passt wie angegossen

Eine Radhose, die jeder Sitzposition gerecht wird, gibt es bisher noch nicht. Vor allem das Sitzpolster ist häufig das Zünglein an der Waage. Mit der SITIVO hat GONSO eine einzigartige Radhose entwickelt, die mit unterschiedlichen Sitzpolstern erhältlich ist. Je nach Sitzposition greift man entweder zum blauen, grünen oder roten Inlay. Unser Tester Jürgen aus dem

dem Editorial Team hat sich für das rote Sitzpolster entschieden, da er auf seinem Mountainbike häufig in einer eher sportlichen Position unterwegs ist. Neben seinem Job als Texter und Fan von innovativen Sportartikeln nahm er sich die Zeit, die SITIVO knapp 200 km im Gelände und auf der Straße ausgiebig zu testen.


Der erste Eindruck

In den letzten Jahren habe ich immer mal wieder verschiedenste Radhosen getragen. Manche hatten mehr Polsterung, andere eher weniger. Häufig genug musste ich dann feststellen, dass dickere Sitzpolster nichts für meine Sitzposition sind. Deswegen fand ich es sehr interessant, dass GONSO bei der SITIVO, je nach Sitzposition, unterschiedlich dicke Polster anbietet. Meine Wahl fiel auf Rot, dem dünnsten der 3 Polster.

Einen ersten sehr positiven Eindruck von der Hose konnte ich mir bereits am Arbeitsplatz machen. Sie fühlte sich sehr weich in der Hand an und der Schaumstoff wirkte nicht zu dick. Zu Hause angekommen, schlüpfte ich sofort in die Hose. Wie es sich für eine Bib Shorts gehört, lag sie körpernah an, war aber nicht zu eng. Nichts kniff, schnitt ein oder wirkte störend. Dafür sorgte auch das sehr elastische Lycra-Material an den Beinen, der Hüfte und den Trägern. Ich hatte ein gutes Gefühl und einen Tag später stand auch schon die erste Probefahrt an.

Zum Produkt

Der Praxistest

An mehreren Tagen im April testete ich die SITIVO Radhose auf zahlreichen Rides bis maximal 2,5 Stunden im Gelände und auf der Straße. Bei meiner ersten Fahrt mit der Trägerhose war ich knapp eine Stunde und hauptsächlich auf der Straße unterwegs. Ich wollte erst einmal schauen, wie sich die SITIVO auf dem Rad anfühlt und nicht gleich übertreiben. Bei manch anderer Bib Shorts mit Polster, die ich in der Vergangenheit versucht hatte zu tragen, reichten häufig schon 30 bis 45 Minuten, um festzustellen, dass die Polster unangenehm aneinander rieben oder Taubheitsgefühle aufkamen. Die SITIVO war anders. Entspannt und ohne Probleme beendete ich meine erste Stunde und auch bei allen folgenden sowie längeren Fahrten fühlte ich mich jederzeit wohl in der Hose.

Der Gesamteindruck überzeugte mich sehr, da auch die Details stimmten: Ich trage unter meinem Radtrikot gerne ein Funktionsshirt. Auf diesem lagen die breiten und elastischen Träger unbemerkt auf. Beim Radfahren spürte ich sie gar nicht.

Auch das elastische Lycra-Material rund um das Sitzpolster saß wie eine zweite Haut, überzeugte durch gute Atmungsaktivität und machte jede Bewegung mit. Die Flachnähte waren nicht zu spüren und gut verarbeitet, es scheuerte nirgends oder wirkte auf dem Rad zu eng. Für einen perfekten Sitz sorgten auch die breiten und rutschsicheren Beinabschlüsse mit silikonisierter Innenseite, die keine Abdrücke auf der Haut hinterließen und auf der Außenseite mit reflektierendem Material für eine bessere Sichtbarkeit im Dunkeln versehen wurden.

Das Herzstück der Hose ist jedoch das Sitzpolster. In der roten Version ist es laut GONSO perfekt für eine sportliche Sitzposition, da im Bereich der Sitzknochen ein etwas schmalerer dafür leicht festerer Schaumstoff integriert wurde. Zusätzlich wurde der Bereich des Schambeins mit PORON-Material verstärkt, um diesen besser zu dämpfen. Alles sehr durchdacht, komfortabel und überzeugend. Jedoch hätte das Sitzpolster im vorderen Bereich etwas höher geschnitten sein können. So kann es passieren, dass die Übergangsnähte vom Polster zum Hosenmaterial auf den Weichteilen aufliegen.

MEHR VON GONSO

Fazit:

Da mich Passform und Funktionen sehr überzeugten, werde ich die SITIVO von GONSO auch in Zukunft sehr gerne bei meinen kommenden Touren durch das flache und abwechslungsreiche Berliner Umland tragen. Mit meinen 1,69 m und knappen 70 Kilo auf der Waage bin ich nicht der gerade Größte oder Filigranste im Fahrerfeld. Die Bib Shorts testete ich in Größe M. All denjenigen die etwas größer sind und auch mehr Gewicht auf die Waage bringen, würde ich die Hose eine Nummer größer empfehlen.

Bewertungen:

Funktion / Performance:

Preis-Leistungs-Verhältnis:

Verarbeitung / Haltbarkeit:        

Design / Attraktivität:

Innovationsgrad:

 

9/10 ★

9/10 ★

8/10 ★

8/10 ★

9/10 ★


GONSO. SITZT. PERFEKT.

Die Marke GONSO wurde bereits 1926 von Johannes Gonser in der Schwäbischen Alb gegründet und startete damals mit der Herstellung von Damenwäsche. Zwei Generationen später spezialisierte man sich unter Hans Gonser, dem Enkel des Gründers, auf die Herstellung von funktioneller Fahrradbekleidung und revolutionierten die Radwelt mit der erstmaligen Integration eines Sitzpolsters in die Radhose. Seither ist es der Anspruch von GONSO perfekt für alle Ansprüche, Leistungsklassen, Größen und Körperformen passende Radbekleidung zu fertigen.

ZUR MARKE

Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
01 2676 997
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!