Tested by Bikester: Das Movea E-Motion Modo 24 Zoll

Tested by Bikester: Das Movea E-Motion Modo 24 Zoll

Unser Kollege David war mit der dänischen Marke Movea noch nicht besonders vertraut, bevor er das Modo testete: ein kompaktes E-Bike mit etwas kleineren Laufrädern, Riemenantrieb und Nabenmotor. Er ist schon einige E-Bikes mit Shimano- und Bosch-Motoren gefahren und pendelte auf einem Faltrad mit 20-Zoll-Reifen. Ein kompaktes Fahrrad mit elektrischer Unterstützung wäre jedoch eine neue Erfahrung. Das Modo hat 24-Zoll-Räder, also deutlich größer als die eines Brompton oder anderer Falträder.

Als Fahrrad-Produktmanager in unserem Einkaufsteam beaufsichtigt David alle technischen Aspekte unserer Fahrräder der hauseigenen Marke VOTEC. Er hat in den letzten zwanzig Jahren umfassende Erfahrung mit allen Arten von Fahrrädern gesammelt, darunter viele andere E-Bikes und Räder zum Pendeln.

Mal sehen, was David nach einem Monat gründlicher Tests über das Modo zu sagen hatte!

Das Movea E-Motion Modo E-Bike

Erwartungen und erste Eindrücke

Als ich erfuhr, dass ich das Modo testen würde, stellte ich mir ein wendiges Fahrrad für schnelle Fahrten in der Stadt vor; eines, das mich schnell und bequem ins Büro bringt und die örtlichen Hügel nicht so anstrengend macht. Mit dem vorderen Gepäckträger hoffte ich, meine Tasche und alle Einkäufe transportieren zu können - ohne einen Rucksack tragen zu müssen und unter dem gefürchteten „schwitzigen Rückensyndrom“ zu leiden!

Als das Fahrrad ankam, war ich sofort von seinem hochwertigen Aussehen begeistert. Es strahlte Qualität aus. Besonders beeindruckt war ich von der sauberen Integration des Motors in die Nabe, ohne sichtbare Kabel. Alle Teile, die Movea für das Rad ausgewählt hat, passen gut zusammen, und nichts sieht auch nur im Entferntesten fehl am Platz aus. Besonders gut gefallen haben mir der hochwertige Brooks-Sattel und die Griffe. Insgesamt fand ich das Design des Modo sehr ansprechend.

Das Rad sah wirklich gut aus, und ich konnte es kaum abwarten, damit loszufahren – aber die eigentliche Frage war, würde es meine Erwartungen erfüllen?

Im Einsatz

Ich habe das Modo über vier Wochen und in drei bestimmten Situationen getestet. In erster Linie wollte ich es für den Weg ins Büro und zurück nutzen. Also bin ich jeden Tag damit gependelt – fünf Kilometer in jede Richtung, wobei auf dem Rückweg vom Büro ein 100-Meter-Hügel zu überwinden war. Meine Bürotasche mit dem Mittagessen und dem Laptop konnte ich auf dem vorderen Gepäckträger befestigen. Außerdem hielt ich auf dem Heimweg oft am Supermarkt an und nutzte den Gepäckträger, um meine Einkäufe zu transportieren.

Das Modo ist der Traum aller Pendler*innen. Ich konnte normale Kleidung für die Arbeit tragen, ohne Wechselkleidung mitbringen zu müssen oder schweißtriefend auf der Arbeit anzukommen. Bonus: Nach einem langen Tag im Büro konnte ich den Hügel auf dem Heimweg mit sehr wenig Anstrengung überwinden.

Der zweite "Test" bestand darin, das Modo für ein paar gesellige Stunden nach der Arbeit zu nutzen: Ich wollte nämlich herausfinden, wie gut sich der vordere Gepäckträger für den Transport von Bier eignet. Ich kann versichern: Der Frontgepäckträger war perfekt für diesen Job, und ich verlängerte meinen Nachhauseweg gerne ein paar Mal, um mich mit Freund*innen zu treffen – natürlich immer Corona-konform!

In ähnlicher Weise war das Modo auch ideal für Wochenend-Picknicks. Meine Freundin und ich fuhren zehn Kilometer zum Picknickplatz (und zurück), und ich konnte alle unsere Vorräte in einer Tasche auf dem Frontgepäckträger transportieren.

Abgesehen von den Transportmöglichkeiten war ich auch von dem kräftigen 250-Watt-Zehus-Motor des Fahrrads beeindruckt. Er beschleunigte schnell und hatte nie Probleme. Der Zehus-Lithium-Akku kann beeindruckende 50 Kilometer an unterstützter Tretkraft liefern, bei einer (unterstützten) Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Da dieses Fahrrad vor allem zum Pendeln gedacht ist, wirst du wahrscheinlich keine sehr langen Strecken damit fahren, also sollte der Akku für mehrere Tage mehr als genug sein.

Zusammen mit der Kompaktheit und Wendigkeit des Rades ist die Fortbewegung in der Stadt äußerst komfortabel und als frecher Bonus ist der Antrieb auch noch nahezu geräuschlos.

Dank des dehnungsfreien Carbon-Riemenantriebs ist der Wartungsaufwand gering und das Fahrrad ist leicht zu reinigen. Das bedeutet, dass du keine mechanischen Vorkenntnisse haben musst, um ein solches Fahrrad zu besitzen. Das Bike ist für alle Fahrtypen geeignet: einfach aufsteigen und losfahren. Kein Lärm, kein Fett, kein Rost und kein Theater. Ausgezeichnet!

Ich war sehr beeindruckt von der Fernbedienung des Bikes, mit der du den Motor vor dem Losfahren und während der Fahrt einstellen kannst. Du kannst das aber auch über die Smartphone-App machen. Es gibt zudem die Möglichkeit des "regenerativen Bremsens", wo beim Rückwärtspedalieren gleichzeitig der Motor aufgeladen wird. In diesem Fall ist weder die Fernbedienung noch das Smartphone nötig – sehr cool! Außerdem sind die Bremsen mehr als stark genug, um dich sicher zum Stehen zu bringen, und dank der integrierten Beleuchtung musst du dir keine Gedanken über Ansteckleuchten machen oder den Abend abkürzen, damit du vor Einbruch der Dunkelheit nach Hause kommst.

Das Movea E-Motion Modo E-Bike
Das Movea E-Motion Modo E-Bike
Das Movea E-Motion Modo E-Bike

Fazit

Das Modo ist ein beeindruckendes E-Bike mit schickem und elegantem Design. Aber mit fast 3.500 € ist es sicher nicht billig. Enttäuschend ist, dass der Gepäckträger, den ich so nützlich fand, nicht im Lieferumfang des Fahrrads enthalten ist. Stattdessen ist er als optionales Extra erhältlich.

Leider musst du für ein Fahrrad, das für den Stadtverkehr gedacht ist, eventuell in einigen Regionen ein zusätzliches Fahrradticket kaufen, um es in öffentlichen Verkehrsmitteln mitzunehmen. Movea hat aber auch ein Modell mit 20-Zoll-Rädern im Programm, das dieses Problem umgeht.

Die Reichweite des Motors von 50 Kilometern bei unterstütztem Fahren bedeutet, dass dies kein E-Bike für lange Fahrten ist, und – trotz seiner geringen Größe – ist es mit 14 Kilogramm auch nicht besonders leicht. Verglichen mit "normalen" E-Bikes ist es jedoch bedeutend leichter und wendiger.

Das Movea E-Motion Modo 24 Zoll bei bikester.at

Movea E-Motion 24"
Movea E-Motion 24" emerald green emerald green
Movea
€ 3.498,00 € 3.199,00
versandkostenfrei