Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

3. Advent Special - 20% auf alle Helme | CODE: ADVENT3

Formula RX

1 Artikel
Preis in €
Sortieren
Seite 1 von
1

Formula RX

An einem konventionellen Cityfahrrad oder Mountainbike für die Freizeit sind die vormontierten Vorder- und Hinterradbremsen meist ausreichend. Sind sie es nicht oder sind diese Verschleißteile defekt, lässt man im Fahrradladen etwas bessere Bremsen montieren. An einem Enduro- oder Downhill-Bike, das im Gelände am Limit gefahren wird, sind aber erstklassige Bremsen nötig. Man muss sich zu 100% auf sie verlassen können, denn sie werden bei anspruchsvollen Downhill-Strecken teils extrem belastet. Das stellt die Bremsenhersteller vor erhebliche technische Herausforderungen. Mit der RX-Vorder- und Hinterradbremse von Formula kam um 2010 eine neue Generation von Fahrradbremsen auf den Markt, die den Härtetest im Gelände auf Herz und Nieren bestanden.

Die neue Formel für starke Bremsleistung

Das neue Formula RX-Bremsenprogramm der italienischen Hersteller punktete gleich als leistungsstarke Enduro bzw. Freeride Bremse, die den richtigen Biss und einen konstanten Druckpunkt bei steilen Downhill-Strecken bewies, aber gewichtsmäßig nicht durch zu viel Eigengewicht auffiel. Mittlerweile hat sich im Sortiment der Hersteller einiges getan. Der damalige Nachfolger der K-18 und der K-24 Serien vom Hersteller bot ein breites Einsatzgebiet und empfahl sich für Cross Country-Touren ebenso wie für All Mountain oder Freeride- bzw. Enduro-Einsätze. Die Formula RX Modelle für 2013 punkteten ebenfalls als leistungsstarke Scheibenbremsen mit ähnlich vielseitigem Einsatzbereich. Die Formula RX ist bestens dosierbar, äußerst zugkräftig und leichtgewichtig. Die erstmals eingesetzte "Enhanced Caliper Technology", kurz ECT, sollte höheres Rückzugsverhalten bei den Belägen und eine simplifizierte Installation gewährleisten. Die Hinterradbremse der RX bot eine werkzeugfreie Druckpunkt-Lageverstellung und war mit
  • SpeedLock-Ventil für die werkzeugfreie Entfernung der Bremsleitung
  • Tool Free Reach Adjustment (TRFA) im Bremshebel
  • und MixMaster, einem Adapter für die Montage von SRAM X0 Trigger-Schalthebeln
optional nachzurüsten. Überarbeitet hatte man auch den Radialkolben-Geberzylinder. Die Entlüftungsschrauben wurden zur einfacheren Befüllung anders positioniert, nämlich so, dass man auch bei nicht abmontiertem Bremsgriff leicht heran kam. Die integrierten Patent-Reservoirs erhielten eine verbesserte Ölflusskapazität. Der Bremshebel der RX-Hinterradbremse wurde etwas ergonomischer gestaltet, die Bremszange wurde belüftet und bestand aus einem Teil. Diese Kompaktbauweise machte die Bremse weniger anfällig. Die Bremsscheiben und die dazu passenden Adapter muss der Biker allerdings getrennt dazu kaufen. Was davon beim Formula RX-Modell 2014 noch verbessert werden kann, wird man sehen.

Die Formula RX Vorderradbremse

Passend zur Hinterradbremse bietet der Hersteller auch eine Formula RX Vorderradbremse. Ungeachtet dessen montieren viele Biker Bremsen unterschiedlicher Hersteller am Vorder- oder Hinterrad. Sie versprechen sich davon Leistungsoptimierungen. Ob das immer gegeben ist, ist eine Frage des Anspruchs. Gut aufeinander abgestimmte Bremsen eines Herstellers bieten durchaus Vorteile. Auch die Vorderradbremse RX Formula wird hohen Erwartungen gerecht. Für sie gilt im Wesentlichen dieselbe Technologie wie für die Hinterradbremse. Bereits die Vorläufermodelle der letzten zwei Jahre konnten auch bei Feldtests Punkte machen. Man bescheinigte der Formula RX bereits damals ansprechende Optik und hochwertige Bau-Komponenten. Zudem punktete die RX-Formula Fahrradbremse mit guter Dosierbarkeit, vergleichsweise günstigem Preis und absoluter Geräuschlosigkeit bei korrekter Montage. Doch die volle Bremskraft entwickelt eine RX Formula erst nach mehrfachem Einbremsen. Steile Single Trails nimmt sie mit links, Radblockaden sind eher selten. Schleifende oder heiß laufende Bremsbeläge sind bei der Formula RX Geschichte. Der Bremsbelagwechsel ist schnell zu bewerkstelligen. Diese Bremse hat einen konstanten Druckpunkt und ist kompatibel mit den Bremsscheibengrößen 160, 180 und 203 Millimeter. Im Enduro- oder Freereide-Bereich ist die Formula RX eine positive Erfahrung, die man sich gönnen sollte. Natürlich kann man beide RX-Bremsen auch als Set erhalten.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 9-17 Uhr
01 2676 997
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4

Datenschutz & Widerruf
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!