Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.


Rennrad Laufradsätze

(112 Artikel)
Mehr zu Rennrad Laufräder
  1. Rennrad Vorderräder
  2. Rennrad Hinterräder

  Felgen – Material

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Bremssystem

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Gewicht (g)

  • 430 2000

  Achsstandard

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Maulweite (mm)

  • 13 25

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:

Rennrad Laufradsätze

Laufradsätze für Rennräder bestehen aus Vorder- und Hinterrad und sind vom Hersteller bereits als Set bestens aufeinander abgestimmt. Hier kommt es vor allem auf zwei Faktoren an: Gewicht & Aerodynamik! Bei der Laufradwahl sollte man die Bremsaufname (6-Loch oder Centerlock), Achsdurchmesser und die Felgenbrems-Eignung bedenken. Am Hinterrad sollte auch auf den gewünschten Freilaufkörper (Shimano/Sram oder Campagnolo) geachtet werden. Die Frage, ob die Felgen für Clincher oder Schlauchreifen ausgelegt sind, spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Wer auf Tubeless Bereifung setzt, sollte dies beim Laufradkauf natürlich ebenfalls beachten. Die Einbaubreiten von Vorderrad und Hinterrad sind zum Glück meist weniger wichtig, da die Reifenbreiten bei Rennrädern oftmals eh nur minimal variieren. Mit diesen Faktoren im Hinterkopf findet jeder Biker seinen passenden Satz Rennrad Laufräder.

SORTIEREN
Seite1von
2
 
SORTIEREN
Seite1von
2

Rennrad Laufräder oder Rennrad Felgen online bestellen

Rennräder sind perfekte Speedmaschinen. Konzipiert, um bestmöglichen Vortrieb zu erzeugen und dem Fahrer möglichst wenig Eigengewicht aufzubürden. Umso wichtiger, dass die Laufräder diesen Ansprüchen kompromisslos gerecht werden. Warum? Um Vortrieb zu erzeugen, muss das Rennrad zunächst einmal in Bewegung gesetzt werden. Laufräder nehmen hier eine zentrale Stellung ein: Rotierenden Laufräder wirken wie Schwungscheiben. Einmal in Rotation versetzt, kostet es relativ wenig Energie, die Masse in Bewegung zu halten. Die Anfangsenergie, um die Trägheit der Masse zu überwinden und die Rotationsbewegung einzuleiten, ist jedoch um ein Vielfaches größer. Moderne Laufradsätze werden deshalb auch so konstruiert, dass möglichst wenig Gewicht im äußeren Bereich, sprich der Felge anfällt. Ergo: Leichte Laufräder sind ein Garant für exzellente Beschleunigung.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
01 2676 997
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben