Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Radjacken

(734 Artikel)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Größe

Gewählt:

  Kindergröße

Gewählt:

  Einsatzzweck

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (€)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:
Radjacken
SORTIEREN
Seite1von
13
 
SORTIEREN
Seite1von
13

Radjacken Shop - Fahrradjacken für Damen & Herren

Der alte Spruch: 'Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Bekleidung', trifft, wie bei allen Outdoor-Sportarten, auch beim Radfahren zu. Egal, wie die Witterungsverhältnisse sich gestalten, nur wenn Sie die richtige Kleidung dabei haben, bleibt auch der Spaß erhalten. Zum grundlegenden Equipment eines Radfahrers gehört deshalb ohne Frage eine gute Radjacke. Radjacken bringen die nötige Flexibilität, um auf mögliche Wetterkapriolen angemessen reagieren zu können.

Für jeden Bedarf die richtige Fahrradjacke

Für jeden Zweck gibt es unterschiedliche Fahrradjacken:
  • Für zugige Abfahrten sollte man immer eine leichte, vom Packmaß akzeptable Windjacke dabei haben. Auf dem Gipfel angekommen, bieten Windjacken genügend Schutz vor dem Auskühlen und lassen die Abfahrt zum Genuss werden.
  • Wer im Hochsommer keine komplette Jacke mitnehmen will, kann auch auf Windwesten zurückgreifen. Der optimale Windschutz im Brustbereich ersetzt die klassische Zeitung, die noch bis vor ein paar Jahren von Profisportlern unters Trikot geschoben wurde.
  • Schlägt das Wetter tatsächlich mal um und eine Fahrt durch Regen und Sturm lässt sich nicht vermeiden, dann sind Regenjacken unentbehrlich. Je nach Qualität gibt es Regenjacken, die durchaus längeren Wolkenbrüchen standhalten können.
  • Wer auch in der kalten Jahreszeit sein Rad nicht stehen lassen möchte, dem seien Thermojacken 'wärmstens' empfohlen. Diese Jacken halten auch Minustemperaturen ab und können eine Fahrt bei Eis und Schnee zum Hochgenuss werden lassen. Für alle, die sich nicht entscheiden können, gibt es auch Kombi-Modelle. Hier lassen sich die Ärmel schnell abnehmen, so dass sowohl Weste als auch komplette Jacke genutzt werden kann.

Mit einer Radjacke bequem und geschützt Radfahren

Manch einer mag sich nun fragen, wozu eine Radjacke eigentlich notwendig ist. Schließlich gibt es auch Radfahrer, die ihre Alltagskleidung beim Biken tragen und auf spezielle Fahrradbekleidung verzichten. Das mag vielleicht daran liegen, dass diese Rad fahren eher als Fortbewegungsart für den Weg zur Arbeit oder zu Freunden betrachten und nicht als Sport. Biker dagegen, die hobbymäßig ausgedehnte Radtouren unternehmen, schwören auf gute Fahrradbekleidung. Gerade die Radjacke spielt dabei eine große Rolle. Eine Radjacke ist so konzipiert, dass sie den Biker beim Sport nicht behindert und trotzdem ihre wärmende und schützende Funktion beibehält. Sie ist so geschnitten, dass sie eng am Körper anliegt, um keine zusätzliche Angriffsfläche für Wind zu bieten. Viele Biker spüren nicht einmal die Fahrradjacke am Körper. Die dünnen Stoffe liegen so leicht auf dem Körper, dass sie fast nicht spürbar sind. Trotzdem sind sie so dicht, dass weder Wind noch Kälte durchdringen. Der Sportler kühlt nicht so schnell aus und ist vor Wind und Kälte geschützt. Das beantwortet die Frage nach dem Zweck einer Fahrradjacke nur zum Teil. Eine Radjacke ist prinzipiell zu empfehlen, wenn Radsportler gern lange Touren mit dem Rad unternehmen. Das Fahrgefühl wird erheblich verbessert. Der Wärmehaushalt ist besser reguliert und der Radsportler ist optimal vor allen Witterungseinflüssen geschützt.

Kauf einer Radjacke – darauf sollten Sie achten

Wer sich zum Kauf einer Radjacke entschließt, sollte verschiedene Faktoren beachten, um keinen Fehlkauf zu tätigen. Zu leicht irrt man sich bei der Wahl der Materialien, weil das Augenmerk vielleicht vorrangig auf dem Design lag und nicht bei der Zweckmäßigkeit. Die Auswahl an Fahrradjacken ist so groß, dass die Entscheidung oft schwerfällt und man entweder ob der Vielfalt verzweifelt oder zum erstbesten greift, das einem in die Hände fällt. Diese Vielfalt hat natürlich den Vorteil, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist und so eine gewisse Flexibilität gegeben ist. Beim Kauf einer Radjacke ist die allererste Regel: Radjacke anprobieren und prüfen, ob sie wirklich bequem am Körper sitzt und nicht beengt. Sie soll zwar eng am Körper anliegen, um keinen Luftwiderstand zu bieten, aber nicht so eng, dass sich der Biker nicht mehr bewegen kann. Ansonsten ginge schnell der Spaß am Biken verloren. Der zweite Blick sollte auf das Material fallen. Viele Radjacken bestehen aus Kunstfasern wie Polyamid oder Polyester. Soll die Radjacke neben wind- und Kälte schützenden Eigenschaften auch wasserdicht sein, sollte man darauf achten, dass das Material wasserabweisend und trotzdem atmungsaktiv ist. Schließlich macht es keinen Sinn, von außen trocken zu bleiben und innerlich vom Kondenswasser des Körpers völlig durchnässt zu sein. Gute Radjacken sind hinten außerdem etwas länger geschnitten. So werden die Nieren beim Biken geschützt und eventuelle Wasser- oder Schlammspritzer vom Hinterrad beschmutzen nicht die unter der Fahrradjacke liegende Kleidung. Auch auf die Kapuze sollte geachtet werden. Ist die Kapuze so konzipiert, dass sie bei Regen nicht die Sicht auf den Verkehr behindert? Viele Radjacken besitzen Kapuzen mit speziellen Schnüren, die bei einer Drehung des Kopfes dafür sorgen, dass die Kapuze nicht über das Sichtfeld rutscht. So wird die Unfallgefahr erheblich verringert. Natürlich sollte die Radjacke auch optisch gefallen. Wozu eine Radjacke kaufen, wenn sie dann doch nicht getragen wird, weil Farbe oder Optik allgemein nicht gefallen.
Beim Kauf einer Radjacke gilt also:
  • Sitz der Radjacke prüfen (Ist er bequem und engt nicht ein?)
  • Auf das Material achten (winddicht, kälte- und wasserabweisend, atmungsaktiv)
  • Schnitt der Fahrradjacke (hinten etwas länger)
  • Funktionalität der Kapuze (keine Einschränkung des Gesichtsfeldes bei schlechtem Wetter)

Radjacken bei bikester.at

Wer sich nun für den Kauf einer Radjacke entschließt, hat zwei Möglichkeiten: Entweder er tritt den langen Weg durch verschiedene Fachgeschäfte für Fahrradzubehör und Fahrradbekleidung an oder aber er setzt sich vor seinen Computer und stöbert im Onlineshop von bikester.at. Da Zeit oft Mangelware ist, entdecken immer mehr Menschen die Vorteile eines Onlineeinkaufs. Eine größere Auswahl, ein einfacher Preisvergleich und ein unkomplizierter Versand der Ware an den Käufer. Bei bikester.at findet sich eine riesige Auswahl an Radjacken. Über den praktischen Produktfilter können potenzielle Käufer blitzschnell zwischen den Radjacken verschiedener Hersteller wie 3T, Adidas, Agu, Brooks, Campagnolo CSW, Chiba, Craft, Cube, Descente, DT Swiss, Feltbikes, Fly Racing und anderen ihre Radjacke ganz nach ihrem persönlichen Geschmack und Ansprüchen wählen. So ist die Vaude Women‘s Dundee Classic ZO Jacket white ein echtes Allroundtalent, das Radfahrerinnen vor Wind, Kälte und Nässe optimal schützt. Diese Radjacke kann blitzschnell in eine Weste verwandelt werden und so auch bei wärmeren Temperaturen mit hohem Komfort überzeugen. Ein Belüftungsschlitz mit Mesheinsatz im Rücken sorgt für eine permanente Belüftung. Mit den reflektierenden Elementen werden Radfahrerinnen auch im Dunkeln hervorragend gesehen. All Mountain- und Single Speed-Fahrer werden von der Radjacke Platzangst Trailtech überzeugt sein. Dank der Twip-Ventilation können Biker mit einem einzigen Daumengriff den Lufteinlass und -auslass öffnen und schließen. Zwei Reißverschlüsse, die parallel zueinander verlaufen, sorgen für eine Rundum-Ventilation. Die verstellbare angeschnittene Kapuze schützt optimal vor Regen, ohne das Sichtfeld einzuschränken. Mit der Radjacke Men’s Puddle Jacket Black von The North Face sind leidenschaftliche Radfahrer gut vor Wind und Wetter geschützt. Hochwertiges Gore als Vordermaterial hält Wind ab und bietet komfortablen Wärmeschutz. Softshell als Rückenmaterial sorgt für eine optimale Atmungsaktivität. Wer lieber eine leichte Radjacke haben möchte, greift zur Adidas adiStar CPW Damen Jacket Mattgold. Diese Fahrradjacke ist so leicht und kompakt, dass sie unauffällig im Rucksack verpackt und bei Bedarf rausgeholt werden kann. Abriebfestes Duralite-Gewebe, Belüftungsöffnungen am Rücken und Clima Wind Proof-Funktion sprechen für diese Radjacke von Adidas. Benötigen Sie eine Radjacke? Dann stöbern Sie doch einfach im Onlineshop von bikester.at und entdecken Sie Ihre neue Radjacke für ausgedehnte Touren.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
01 2676 997
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben